Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

SERVICE OVERVIEW

Nachhaltig Reisen wird bei uns großgeschrieben, deshalb Reisen wir bewusst und versuchen unnötige Materialien wie Plastik & Papier zu sparen. Wie wir das tun wollen erklären wir euch hier:

1. Wir verzichten ganz bewusst auf unnötiges Papier!

Das heißt wir verschicken keine Unterlagen per Post, sondern ausschließlich in Digitaler Form. Ihr könnt euren Reisevoucher auch ausdrucken was wir euch aber nicht empfehlen wollen, da euer Voucher genauso auf dem Handy gültig ist wie auf dem Papier.

2. Wir Reisen so gut es geht mit dem Reisebus

Der Reisebus ist Klimaschützer Nummer 1 und wir fördern dieses Beförderungsmittel indem wir verstärkt auf den Reisebus setzen! Fahrt doch mal ganz Bequem mit dem Reisebus zu eurem Festival, Urlaub oder Event. Der Reisebus ist sogar oftmals viel kostengünstiger als mit dem Auto, da oft vergessen wird Benzin, die Abnutzung des Fahrzeugs und die Steuern (Maut, Parkplatz, Tunnel) mit einzurechnen. Außerdem ist man im Reisebus viel angenehmer und stressfreier unterwegs als mit dem Auto.

Ein weiterer Vorteil des Busreisens ist das man sich in der Regel um nichts kümmern muss. Wir bieten bei unseren Busreisen meist, je nach Angebot, ein Komplett-Paket an, das heißt Reisebetreuung, Hotel, Verpflegung und evtl. das Programm Vorort sind im Reisepreis enthalten.

Hier ein Auszug des Umweltbundesamtes:

Treibhausgasemissionen von Bus, Bahn & Co. je Personenkilometer
Reisebus: 31 g/Pkm
Eisenbahn (Fernverkehr): 32 g/Pkm
Pkw: 147 g/Pkm
Flugzeug (Inland): 230 g/Pkm

Treibstoff-Verbrauch in Litern pro Reisender auf 100 km
Reisebus: 1,4 l
Eisenbahn (Fernverkehr): 1,9 l
Flugzeug: 4,9 l
Pkw: 6,1 l

Umweltkosten pro Personenkilometer
Reisebus: 1,07 ct/Pkm
Elektrozug (Fernverkehr): 1,74 ct/Pkm
Elektro-PKW: 4,09 ct/Pkm
Diesel-Pkw: 5,05 ct/Pkm
Flugzeug (Kurz- und Mittelstrecken): 8,33 ct/Pkm

Auslastung im Vergleich zum durchschnittlich besetzten Pkw
Pkw: Ø 1,5 Personen
Reisebus: 64 %
Eisenbahn (Fernverkehr): 56 %
Eisenbahn (Nahverkehr): 28 %
Flugzeug (Inland): 71 %

3. Wir verzichten auf unnötiges Plastik

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastikprodukte erleichtern vieles, doch sie gefährden auch unsere Gesundheit und überhäufen unseren Planeten mit Müll. Deshalb haben wir uns zur Aufgabe gemacht bewusst auf Plastik so gut es geht zu verzichten. Wir verzichten zum Beispiel auf Einweg-Plastikbecher und nehmen stattdessen Glas als Alternative. Plastikstrohhalme wurden ja sowieso verboten dennoch verzichten wir auch hier auf die letzten Verfügbaren Exemplare auf dem Markt. Wir versuchen auch bei Speisen so gut es geht nur mit offenen Lebensmitteln zu arbeiten und auf die verpackten Plastikprodukte nur in Ausnahmefällen zuzugreifen.


Wir sind nur ein kleines Zahnrad in einer Welt von Milliarden kleinen Zahnrädern, doch wenn jedes kleine Zahnrad versucht den Planeten ein klein wenig bewusster zu bewohnen so haben wir für unsere Nachkommen auch eine schöne Erde die Sie in Ihrer Vielfalt und Schönheit bestaunen, erforschen und bereisen können. Reist bewusst und denkt auch im Alltag bewusst daran auf unnötige Kunststoffe & Papiere zu verzichten. Haltet den Planeten GRÜN!